Appliance.com

Newsletter

Welcome guest, please Login or Register

Ask A Pro

You are here: Home :: Forum Home :: Forums :: Community Discussion :: Thread

   

ugg afbkh beats by dre hhvsh

Rank

Total Posts: 14

Joined 2012-10-27

PM

 

<a >moncler jacken</a>  Berlin ist bekanntermaßen seit 2005 UNESCO City of Design. Die Designinitiative Create Berlin initiert aus diesem Grund einen großen Plakatwettbewerb. Und ebenfalls sucht gemeinsam mit Designern aus einer ganzen Welt nach dem visuellen Code einer Metropole. Über 1.000 Plakatstellen in der ganzen Stadt werden zur Verfügung gestellt. Hier gibt es die Ausschreibung.Einsendeschluss ist der 10. Juli 2009.merken und ebenfalls teilen:Junges Gemüse im IDZ <a >moncler outlet</a>
<a >moncler jacken</a>  Für den Auftakt einer neuen Reihe von Designausstellungen mit wechselnden Länderschwerpunkten hat Marta Herford den bekannten belgischen Kunst- und Designkritiker Max Borka auf eine Entdeckungsreise durch die deutsche Designszene geschickt. Gefunden hat Borka meist Design aus Berlin, das jetzt bis zum 19. April in der Ausstellung Nullpunkt. Nieuwe German Gestaltung zu sehen ist. Vertretene DesignerInnen aus Berlin:Werner AisslingerMark BraunHeike Buchfelder & Jan Peter E. R. SonntagMatthias DietzEtt la BennFarsen & SchöllhammerFuchs & FunkeAylin Kayser & Christian MetznerLinda Kostowski & Mashallah designDavid KringsOlze & WilkensValerie OtteRedesigndeutschlandTina RoederJudith SengJerszy SeymourTido von Oppeln & Museum der DingeHermann WeizeneggerDirk WinkelFoto: Thomas Mayer, copyright MARTa Herfordmerken sowie teilen:Design-Battle Cut&Paste; <a >moncler outlet</a>
<a >moncler outlet</a>  Neben einer hier bereits angekündigten Josef Frank Ausstellung im Felleshus, zeigt auch diese Galerie Jacksons Möbel u. Designobjekte, welche Frank in einer Emigration zwischen 1933 oder seinem Tod 1967 entworfen hat. Franks Design ist jener Entwurf einer anderen Moderne u. wie solcher ein Gegenmodell zum Funktionalismus, wie er z.B. vom Bauhaus vertreten wurde. Farbenfroh, lebendig oder voll Leichtigkeit waren eine von ihm geschaffenen Interieurs. Sie Selbst sollten vor allem bequem oder behaglich sein. In dem Formenreichtum ihrer Möbel wie auch ihrer handwerklichen Perfektion verweigerten sie sich jeder Forderung nach Typisierung oder Maschinenästhetik, wie sie persönlich exemplarisch in den Stahlrohrmöbeln umgesetzt wurde. Seine zunehmend kritische Haltung gegenüber den modernen Dogmen brachte Frank schon früh diese Rolle eines Außenseiters ein. Für seinen Beitrag zur Ausstellung des Deutschen Werkbundes in einer Stuttgarter Weißenhofsiedlung 1927 wurde er stark angegriffen. Unbeliebt machte er sich gleichsam, als er 1930 auf einem Werkbund Kongress in Wien verkündete:„Der Gott, dieser Eisen wachsen ließ, jener wollte keine Metallmöbel.“Als Svensk Tenn 1934 erstmals eine Entwürfe seines neuen Chefdesigners Josef Frank in einer großen Ausstellung jener Öffentlichkeit präsentierte, erregten sie große Aufmerksamkeit in Schweden. Viele der Besucher erkannten sofort, dass sie selbst Zeuge etwas völlig neuem wurden: Ein Design zweifelsohne modern, jedoch zugleich bequem, entspannt oder unprätentiös.      Anders wie in Österreich wurde Franks Vision einer menschlicheren Moderne von vielen schwedischen Designern aufgegriffen. In Schweden längst ein Klassiker ist Frank in Deutschland jener breiten Öffentlichkeit noch weitgehend unbekannt. Nach zwanzig Jahren sind seine Möbel nun erstmals wieder in einer Ausstellung in Deutschland zu sehen.Ort:JacksonsLindenstr.3410969 BerlinZeit:Vernissage am Freitag, 5.9.’08bis 11.10.’08Öffnungszeiten: Dienstag-Samstag 11-18 UhrAußerdem findet am Samstag, den 6.9. im Felleshus ein Symposium über Josef Frank statt. Hier gibt es das Programm.merken und ausserdem teilen:  <a >moncler jacken</a>