Appliance.com

Newsletter

Welcome guest, please Login or Register

Ask A Pro

You are here: Home :: Forum Home :: Forums :: Community Discussion :: Thread

   

ugg obwqk beats by dre oqbgs

Rank

Total Posts: 26

Joined 2012-10-28

PM

 

<a >ugg boots</a>  Am kommenden Samstag (8.9.) eröffnet das junge wie auch sympathische Berliner Vintage Fashion-Label Frozen Hibiscus sein Atelier Mixed Pickles in Weißensee. Designerin Claudia Urbanek hat momentan zwei Sommerkollektionen für Damen wie auch Herren anzubieten, die ebenso schon auf dem Underground Catwalk zu begutachten waren. Bei einer südseeverliebten Kollektion „Rock-A-Hula“ ist einer Name selbstverständlich Programm, das heißt Hula-Girls, Tikis, Kokosnüsse u. Hibiskus soweit das Auge reicht.  Welche Kollektion „Fifties Sweethearts“ spiegelt welche Variationsvielfalt der Mode der Fünfziger Jahre wider und wirkt mal eher verspielt, mal sportlich oder auch sehr elegant.Zur Ateliereröffnung präsentieren sich gleichsam Marlenes Töchter wie auch das Schmucklabel <anna>block].Zeit: 8.9.07, 12 – 18 UhrOrt: Langhansstraße 33, 13086 Berlinvia AMD Berlin Blogmerken u. teilen:MAGAZIN wird magaziner <a >ugg boots sale</a>
<a >louis vuitton online shop</a>  Mit einer Release-Party in dieser Ex-Schering-Galerie im Wedding feiert das Berlin Haushoch Magazin heute seine zweite Ausgabe, die sich diesmal dem Bezirk Wedding widmet. In jeder Ausgabe porträtiert eine bereits mit dem ADC Junior Award, dem Canon ProFashional Newcomer Award und der RedDot Auszeichnung für hohe Designqualität prämierte Zeitschrift einen Berliner Bezirk. Mit hochwertigen Fotografien, Illustrationen, Grafiken und ausserdem journalistischen Texten werden dies Alltägliche und ebenfalls dieses Besondere ein einzelnen Stadtteile abgebildet wie auch eine Geschichten, Träume u. Probleme ein Bewohnerinnen u. Bewohner visualisiert. Diese erste Ausgabe von Berlin Haushoch porträtierte Marzahn, eine zweite Ausgabe zeigt nun den Wedding in all seinen Facetten. „Es gibt wohl keinen Berliner Bezirk, der Armut und auch Internationalität so sehr mit Eigenwillen paart. Dies kunstvoll in seiner ganzen sozialen u. kulturellen Vielfalt abzubilden, ist eine Herausforderung, jener wir uns gerne gestellt haben“, so eine Herausgeberinnen Alexandra Bald, Ana Lessing u. Esra Rotthoff. Jenseits des Metropolenmagazin-Hypes versuchen sie mit dem Magazin eine neue ästhetische Sprache zu formulieren. Mit subtiler Ironie betonen sie bewusst dies, was sich nicht in den Vordergrund drängt. Hier kann man dies 136 Seiten starke Magazin einer drei UdK-Studentinnen für 6 Euro bestellen.Zeit:Release-Party und / oder Vernissage 1. Februar 2008, 19 UhrAusstellung: 2-3. Februar 2008, 15-18 UhrOrt:Ex-Schering-Galerie, Lindowerstraße 18, Berlin-Weddingmerken ebenso wie teilen:TdoT bei Best Sabel <a >beats by dre</a>
<a >ugg</a>  Unter dem Motto Made in Berlin stellen 19 ausgewählte Berliner Designbüros und Labels vom 16. – 21. April 2008 im Rahmen der weltweit wichtigsten Messe für Möbel sowie Interiordesign Salone Internazionale del Mobile ihre Objekte in einem eigens in der Form des Berliner Fernsehturms kreierten Berlin Design Dome vor. Zu den Produktdesignern sowie Designbüros, die sich für die Ausstellung qualifiziert haben, zählen Motorberlin.com, Martin Holzapfel Möbel (Bild Mitte links), Mark Braun Design (Bild unten rechts), Björn Meier, Ett la benn, JonApl, Susanne Philippson Design, Reuber Henning, Flip Sellin von Coordination Berlin, Parkhaus, Roomsafari, Thesenfitz & Wedekind, Tom Kühne Architektur und Design, Form-Al (Bild Mitte rechts), Kiru System, Llot Llov, Metrofarm, Heike Buchfelder mit dem Designbüro Pluma Cubic (Bild unten links) sowie Bomb Design mit der Designerin Ulrike Acker.Initiiert wurde die Präsentation von den Berliner Designbüros Hidden Fortress (hier ein aktuelles Interview mit der Mitbegründerin des Kreativnetzwerkes Susanne Philippson), Coordination Berlin sowie Zendome in Kooperation mit dem Designnetzwerk Create Berlin und DMY International Design Festival Berlin 2008.Die Kuratoren Werner Aisslinger sowie François Burkhardt unterstützen das Projekt fachkundig.Der „Berlin Design Dome“ geht als Botschafter für Berliner Kreativität erstmalig in Mailand international auf Sendung. Geplant sind weitere Auftritte in Paris, London, Basel, Miami sowie New York, bei wichtigen Mode-, Produkt- und Möbeldesign- und Kunst-Messen, aber auch als Raum für Veranstaltungen in Berlin.Hier noch ein Artikel bei Welt Online.merken sowie teilen:Berliner Tastatur <a >ugg boots</a>