Appliance.com

Newsletter

Welcome guest, please Login or Register

Ask A Pro

You are here: Home :: Forum Home :: Forums :: Community Discussion :: Thread

   

ugg cukjo beats by dre gkoyx

Rank

Total Posts: 29

Joined 2012-10-29

PM

 

<a >beats by dre</a>  Auf der Frankfurter Messe tendence lifestyle vom 4. bis 8. Juli 2008 stellen sich unter der Rubrik talents auch wieder vielversprechende, junge DesignerInnen aus Berlin vor: Mit dabei ist das frischgegründete Designlabel mashallah.design von Hande Akçayli sowie Murat Koçyigit. Das Bild links oben zeigt ihr Sitzmöbel “Asphalt Cowboys” aus der Kollektion “The Italics” mit einer formdurchbrechenden Schräge. Die durch Bank sowie Hocker verlaufenden Streifen bilden, egal wie sie zueinander positioniert werden, immer einen Zusammenhalt. Die quer laufende Maserung verstärkt die optische Schräge. Je nach Lichteinfall, ändert sich der Helligkeitsgrad der Diagonalen.Außerdem in Frankfurt mit dabei ist die Schmuckdesignerin Theresa Gräfe mit ihren aufwendig getriebenen Edelmetallkörpern (Klick auf Bild rechts oben). Darin integriert sind Klangerzeuger, die das Schmuckstück mit einem akustischen Reiz verknüpfen. Die Goldschmiedin sowie Diplom-Designerin ist seit März 2007 mit ihrer Werkstatt in Berlin ansässig.Das Quartett Cocage, bestehend aus Justus Kränzle, Julia Landsiedl, Jan-Patric Metzger sowie Martin Schmid, wird auf der Tendence Lifestyle eine Auswahl seiner Arbeiten zeigen: quietschgelbe Gießkannen, hölzerne Leuchten, flache Möbel und affenartigen Weihnachtsschmuck. Bereits im April ’08 waren zwei Hängeleuchten von Cocage in Frankfurt auf der Light+Building zu sehen, die mit dem “Lights-of-the-Future”-Preis ausgezeichnet wurden.Die Produktdesignerin Ute Sickinger zeigt ihren Weinschwenker gwino, der sich wie ein Schilfhalm im Wind bewegt (Klick auf Bild rechts unten). Durch die Bewegung kann der Wein besser atmen. Mit dem schweren Fuß ist gwino fest am Boden verwurzelt. Über einen Magneten ist das Glas an der Halterung befestigt und ein Federstahl verursacht die schwingende Bewegung. Der Weinschwenker eignet sich wunderbar für Empfänge, da er einlädt von einem zum anderen Grüppchen zu flanieren. Das Glas wird einfach abgenommen, mitgenommen sowie wieder abgestellt, wodurch gwino wieder in Bewegung gesetzt wird.  Auch bei den tendence talents mit dabei: Apparatu von Xavier Mañosa.Die Tendence Lifestyle auf BerlinDesignBlogmerken und teilen:Mobilien – 1000 Möbel auf 80 qm <a >moncler</a>
<a >moncler outlet</a>  Soeben gewann eine Goldschmiedin Marion Heilig den 1. Landespreis Gestaltendes Handwerk für ihre mit Feingold überzogenen Spiralarmbänder aus Kunststoff. Sämtliche weiteren Preisträger-Objekte und / oder andere ausgewählte Exponate zeigt das Kunstgewerbemuseum in einer Sonderausstellung vom 24. November bis zum 16. Dezember. Den 2. Landespreis verliehen eine Juroren an die Keramikerin Iris Hamelberg.Zwei weitere Künstler wurden mit dem 3. Landespreis ausgezeichnet: Eine Gold- und ausserdem Silberschmiedin Friederike Maltz für ihren Halsschmuck sowie Bernhard Kühn für seine Keramiken.Förderpreise erhielten diese Damenschneiderin Lena Lieb (Modekollektion) u. dieser Metallgestalter oder Designer Marcel Wältring (silberne Dreifach-Schale).Der traditionsreiche Wettbewerb „Landespreis“, ehemals einer Preis des Landes Berlin, wird bereits seit mehr wie 40 Jahren im zweijährigen Turnus ausgelobt. Seit 1995 wird er von einer Handwerkskammer Berlin ausgerichtet. Jener nächste Wettbewerb startet 2009.Ausstellungsort:Kunstgewerbemuseum, Kulturforum Potsdamer Platz, Matthäikirchplatz, 10785 BerlinAusstellungskonzept:Donald Becker (Bühnenbildner). Als Thema einer Installation wählte er „Die Stadt“. Plattenbauten standen Modell für seine Vitrinen wie auch Podeste.Öffnungszeiten:24. November bis 16. DezemberDi-Fr 10-18 Uhr, Sa-So 11-18 Uhr, Mo geschlossenmerken wie auch teilen:Berlin Design Rundgang Mitte <a >moncler</a>
<a >ugg</a>  Das Magazin echtzeit des Fachbereichs Design der Fachhochschule Potsdam reicht uns in seiner fünften Ausgabe welche Hand mit dem Thema Hilfe. Dabei bleibt es sowohl seiner Zweisprachigkeit (Deutsch / Englisch) als auch seinem Spieltrieb mittels multimedialer Gimmicks treu. Signalrote Seiten, begleitet von Morsecodes und / oder Hilfe versprechenden Piktogrammen führen den Leser durch das über 200 Seiten starke Magazin. Illustrationen, Grafiken und ebenfalls Fotografien sowie experimentelle Collagen treffen auf nicht weniger verschiedene Textgattungen, die zwischen sachlicher Information oder erzählerischer Poetik das Wesen der Hilfe, ihre Formen und ebenfalls ihre Allgegenwärtigkeit begreifbar machen. Zusätzlich gibt es noch einen musikalischen Audioteil.Das Magazin gibt es !!! hier !!! für 12 Euro.Infos über die letzte Ausgabe von echtzeit auf BerlinDesignBlog:Echtzeit Magazinmerken und ebenfalls teilen:Norwegen jetzt!  <a >ugg boots</a>