Appliance.com

Newsletter

Welcome guest, please Login or Register

Ask A Pro

You are here: Home :: Forum Home :: Forums :: Community Discussion :: Thread

   

ugg bkhtm beats by dre trlnh

Rank

Total Posts: 29

Joined 2012-10-29

PM

 

<a >moncler outlet</a>  Das Bauhaus-Archiv ehrt den ihm sehr verbundenen Künstler und Freund Max Bill vom 28. Mai bis 25. August ’08 mit der Ausstellung max bill: aspekte seines werkes, die ihm das Gewerbemuseum seiner Heimatstadt Winterthur dieses Jahr anlässlich seines 100. Geburtstages ausgerichtet hat. Wie kein zweiter verkörperte Max Bill (1908–1994) die Vielseitigkeit der multidisziplinären Ausbildung am Bauhaus: sein schöpferisches Potential erstreckte sich auf eine international erfolgreiche Tätigkeit als Maler, Grafiker, Typograf, Bildhauer, Designer, Bühnenbildner, Ausstellungsgestalter, Architekt und Pädagoge. Nach 1945 spielte er in Deutschland eine wichtige Rolle bei der Re-Etablierung der Moderne, z.B. durch die Ausrichtung der einflussreichen Werkbund-Ausstellung: Die gute Form (1949), als Gründungsdirektor der Hochschule für Gestaltung Ulm (1951–1957), als Gestalter von Produkten verschiedener deutscher Firmen und als Professor für Umweltgestaltung an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg (1967–1974).Ergänzt um zusätzliche Werke der max, binia + jakob bill stiftung sowie eigener Bestände des Bauhaus-Archivs liegen die Schwerpunkte der Ausstellung auf den Bereichen Architektur, Design, Grafik, Typografie sowie Ausstellungsgestaltung. Eine besondere Berücksichtigung finden dabei die Bauhausjahre Max Bills. Ort:Bauhaus-Archiv, Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, Berlin-TiergartenZeit:täglich, außer dienstags, 10 bis 17 Uhrim August bis 18 UhrBauhaus auf BerlinDesignBlogmerken sowie teilen:DMY Youngsters Impressionen <a >moncler weste</a>
<a >moncler online shop</a>  Ende Januar wird Berlin wieder zur Modestadt. Ein ganz neues Event feiert dabei Premiere: Das Finale des weltweit ersten Designer-Kurzfilm-Wettbewerbs World Fashion Film Festival findet am 30. Januar 2008 im Rahmen eines großen Charity-Events im Kosmos statt.  Zum ersten Mal werden Mode, Film, Musik und ebenfalls soziales Engagement in einem Wettbewerb kombiniert. Mit einer Modepräsentation auf der Leinwand werden Designer weltweit unterstützt und ebenfalls gleichzeitig wird Geld für den Bau einer Schule in Uganda gesammelt. Unter dem Motto „What inspires U?“ waren Designer aus der ganzen Welt aufgerufen, einen Kurzfilm zu drehen. Sie sollten sich, ihr Image, ihren Style und ebenfalls ihre Handschrift präsentieren, mit kleinen Geschichten oder hippen Musikclips. Alles war erlaubt – nur keine klassische Kollektionsschau. Am Abend des 30. Januar wird eine prominente Jury mit Experten aus Mode, Film sowie Musik im Rahmen eines großen Charity-Events die besten Clips in den Kategorien Damenmode und ebenfalls Herrenmode, Musik und ebenfalls Film küren. Der Berliner Künstler Heike Egon Wrobel stiftete die Keramikfigur für die Sieger.Alle eingesandten Clips gehen dann um die Welt, laufen auf Messen und ebenfalls Modeevents in Frankreich, Italien, China, Hong Kong, Tokyo, Peru sowie den USA. Mit dieser virtuellen Visitenkarte sollen auch Designer aus Hanoi sowie Lima Einkäufer und Journalisten in Berlin und Hollywood erreichen. Für die Kollektionen der prämierten Kurzfilme gibt es praktische Marketingunterstützung wie Verkaufsmöglichkeiten in internationalen Departmentstores und Gratisstände auf weltweiten Messen. Gleichzeitig wird mit dem Event die Fashion-Hilfsorganisation für Kinder in defizitären Situationen K.I.D.S. unterstützt. In Zusammenarbeit mit dem von den Vereinten Nationen initiierten Designerprojekt Fashion for Peace soll von den Erlösen des Galaabends eine Schule für die Kinder der Baumwollpflücker von Uganda gebaut werden. Organisiert wird die Veranstaltung vom International Designers Network (IDN), einer Suchmaschine, in der sich Designer kostenlos eintragen können sowie auf die Hersteller sowie Modefirmen in der ganzen Welt Zugriff haben. Karten zum Charity-Preis von 120 Euro gibt es in der Galeries Lafayette sowie online beim International Designers Network.merken und ebenfalls teilen:Transmediale 2008 <a >louis vuitton</a>
<a >beats by dre</a>  Unter dem diesjährigen Titel zeigmal laden die 400 Studierenden des Fachbereichs Design der Fachhochschule Potsdam vom 11.-13. Oktober ein, einen Einblick in den einzigen Designstudiengang in Brandenburg zu gewinnen. Zeitgleich präsentieren Design- und Medienwissenschaftsstudenten ihre 40 besten Abschlussarbeiten im Schaufenster und auf dem Campus unter dem Titel Applaus. Begleitend zur Ausstellung Applaus findet am zweiten Tag, dem 12.10. die Designkonferenz «Traumland Design» statt. Hier werden namhafte Unternehmen wie VW, Adidas, Picaldi, St. Pauli, Diddl … vor- und zur Diskussion stellen, wie sie mit ihren Produkten und Marken auf die Träume der Menschen eingehen. Am 13.10. setzen die Wissenschaftler des Medienstudiengangs der Fachhochschule und Universität Potsdam die Konferenz mit der Thematik «Fantasy-Welten» fort. Sie werden auf Traum, Imagination und Fiktion in Literatur, Film und Computerspielen eingehen. Der Eintritt ist frei.zeigmal:Wann: 11.10. bis 13.10.2007 – täglich von 11 bis 20 Uhr.Wo: Pappelallee 8 – 9, 14469 Potsdam, Haus 05.Eröffnung: am 11.10.2007 um 18 Uhr.Party: am 13.10.2007 ab 20 Uhr.Applaus:Wo: Friedrich-Ebert-Straße 4!!! Hier !!! gibt es das Programm als PDF.merken und teilen:Creative Arts aus China <a >beats by dre</a>