Appliance.com

Newsletter

Welcome guest, please Login or Register

Ask A Pro

You are here: Home :: Forum Home :: Forums :: Community Discussion :: Thread

   

Ugg ucryjsokgf

Rank

Total Posts: 7

Joined 2012-10-24

PM

 

<a >Moncler Daunenjacke</a>  In der Botschaft Kolumbiens ist – nach der Eröffnung gestern Abend – ab Freitag, dem 26. Mai die Ausstellung Colombian Products zu sehen. Die Ausstellung zeigt eine Serie von Produkten, die Kolumbien aus der Sicht des kolumbianischen Produktdesigners Diego Vásquez beschreiben. Die Objekte zeigen einige Seiten der kolumbianischen Gesellschaft, ihre Ängste und Probleme, aber sie erzählen auch von den herausragenden, beispielhaften Kolumbianern und schlagen neue Formen der Kommerzialisierung landwirtschaftlicher Produkte vor. Diego Vásquez ist Absolvent und Mitarbeiter der Universität der Künste Berlin. Er arbeitet als Ausstellungsdesigner für die Fakultät Gestaltung.Einige Produkte sind !!! hier !!! zu sehen.Ort: Botschaft der Republik Kolumbien, Kurfürstenstraße 84 (5. Etage), 10787 BerlinAusstellungsdauer: 26. Mai bis 28. Juli 2006, Mo-Fr 9.30-13.00 Uhr und 14.30-17.30 Uhrmerken und teilen:BerlinBank <a >Longchamp</a>
<a >Moncler</a>  Erstmals findet jene Jahrestagung einer DGTF (Deutsche Gesellschaft für Designtheorie und-forschung) in stadträumlicher und ausserdem zeitlicher Korrespondenz zum Designmai zu Gast bei designtransfer statt.  Ein Designmai wird unter dem Fokus Designcity den Schnittstellen durch Design, Architektur und Urbanismus nachgehen. Tatsächlich ist das Verhältnis zwischen diesen Disziplinen ebenso ursächlich wie unscharf. Design fühlte sich für den Maßstab durch Stadt kaum zuständig, während Architektur eine Aufgaben von Design meinte nebenbei gleich mit erledigen zu können. Das spezifisch Deutsche an diesem Unverhältnis wäre die Untersuchung wert. Seitdem allerdings Architektur sogar hierzulande eine baumeisterlichen Attitüde nicht mehr halten kann, das feste Bild der Stadt in diffuser Auflösung begriffen ist u. Sphären des Öffentlichen in regulierte Areale des Konsums umgemünzt werden, erhält welche transdisziplinäre Kompetenz durch Design als einer Disziplin des Dazwischen und selbstredend auch des Temporären neue Aufmerksamkeit. Eine (Selbst)Organisation urbanen Zusammenlebens und / oder ihre beschleunigte Transformation verlangt ein hohes Maß an Sozialität, Kommunikation, Medialität und ausserdem Mobilität – und ausserdem definiert damit virulente Untersuchungsfelder durch Design. Diese wiederum forcieren dank ihrer Komplexität – neben dem strukturellen Druck durch global gewandelte Arbeitsmärkte – neue Projektpartnerschaften zwischen Architektur, Design und Stadtplanung.Nachdem die zurückliegenden Tagungen jener DGTF welche Spezifik des Forschungsbegriffs im Design reflektiert und natürlich auch verhandelt haben, will jene Berliner Tagung nun exemplarisch werden und natürlich auch konkrete, empirische und ausserdem theoretische Projekte der Designforschung im Kontext durch Urbanität vorstellen und erörtern.Das Programm gibt es !!! hier !!!Zeit: 19. sowie 20. Mai 2006Anmeldung und ebenfalls weitere .(JavaScript must be enabled to view this email address): ++49(0)221-251297Fax ++49(0)221-252149Ort: designtransfer, Universität ein Künste Berlin, Einsteinufer 43-53, 10587 Berlin-CharlottenburgKontaktTel: (030) 31 85 28 58Fax (030) 31 85 28 .(JavaScript must be enabled to view this email address) und teilen:Berlin – Milano bei MINI Berlin <a >Moncler Daunenjacke</a>
<a >Longchamp</a>  Im Zuge der Bestrebungen, einerseits die Devisenvorräte aufzustocken und andererseits die katastrophale Konsumqualität im Westen zu verbessern, kann faltplatte dem geneigten Bastelfreund nun in Zusammenarbeit mit dem Kollektiv der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz erstmals ein Gebäude aus dem Westteil Berlins als Bastelbogen anbieten. Es handelt sich um einen von Erich Mendelsohn entworfenen Wegweiser der Moderne, das 1928 eröffnete ehemalige Kino Universum am Lehniner Platz. Nach dem zuletzt erschienenen Café Moskau eine neue Herausforderung für jeden Falzgenossen.merken und teilen:Stefan Canham – Bauwagen <a >Moncler</a>