Appliance.com

Newsletter

Welcome guest, please Login or Register

Ask A Pro

You are here: Home :: Forum Home :: Forums :: Community Discussion :: Thread

   

ugg gizmz beats by dre vlcur

Rank

Total Posts: 14

Joined 2012-10-28

PM

 

<a >moncler jacken</a>  Mit der Ausstellung „Charles Kaisin – Bewegung und Recycling“ zeigt das IDZ Berlin ab dem 15. Oktober ’08 einen Überblick über das gestalterische Schaffen des zeitgenössischen belgischen Designers Charles Kaisin. Zentrales Thema seiner Arbeit ist die Verwertung recycelter Materialen für moderne Designobjekte, die eine neue Perspektive auf das Entstehen sowie Vergehen von Produkten aufzeigen. So wird aus dem Türfenster einer Waschmaschine eine Schüssel sowie alte Flaschen erhalten als Trinkbecher ein zweites Produktleben. Charles Kaisin entwirft Kleidung und Taschen aus Plastiktüten genauso wie Möbel aus Zeitungen. Ein weiteres zentrales Anliegen seiner Arbeit ist das Thema Bewegung – viele seiner Entwürfe sind flexibel sowie erweiterbar, modular aufgebaut oder lassen eine Umkehrung zu. In der Konzeption seiner Produkte stehen der Mensch sowie seine Bedürfnisse klar im Mittelpunkt, egal ob es sich um Porzellan, Schokolade oder Stühle handelt. Die Ausstellung präsentiert über 30 Entwürfe des Designers auf rotierenden Standsockeln, die durch ihre Anordnung sowie Bewegung den Eindruck einer Kunstinstallation erwecken. Diese skulpturalen Elemente werden durch die K-Bench ergänzt, eine 90 Meter lange Bank aus farbigem Polypropylen in Wabenstruktur, die sich wie eine organische Struktur durch den Ausstellungsraum schlängelt. Die recycelte Variante der K-Bench, die aus Zeitungspapier hergestellt wird, wird ebenfalls zu sehen sein.Ausstellungseröffnung:Dienstag, 14. Oktober 2008, 18:00 UhrAusstellung: 15. Oktober – 7. November 2008Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 – 18 UhrEintritt freiOrt:IDZ Berlin, Reinhardtstraße 52, 10117 Berlinmerken und teilen:Design Hotels Future Forum <a >moncler</a>
<a >moncler</a>  Am Freitag, den 22. Mai ’09 feiert der createurope Showroom mit einer Ausstellung junger dänischer Künstler seine Eröffnung. Das im Revaler Viereck von Berlin-Friedrichshain gelegene createurope: Creative Lab steht zukünftig talentierten Vorjahres-Finalisten des Fashion Design Awards als Atelier zur Verfügung und soll als interaktive Plattform für projektbezogene, temporäre Ausstellungen, Aktionen und Events dienen. Zum Auftakt gibt es neue Arbeiten von Ulrik Martin Larsen, dem Finalisten 2008 (Bild). In Zusammenarbeit mit der dänischen Künstlergruppe Surplus Wonder entstand unter dem Titel „MONOMANIAC“ und “Boutique L.U.I.S.: Sticks of Happines” ein kreatives Zusammenspiel aus Kunst, Design und Mode. 2009 werden folgende Designer im createurope: Creative Lab arbeiten: Agne Kuzmickaite, Litauen | Ágnes Bicsérdi, Ungarn | Ulrik Martin Larsen, Dänemark |Cem Cako, Deutschland/Belgien | Elsien Gringhuis, Niederlande | Sarah Törnqvist, Schweden | Sandra Navarro Salas, Spanien | Michael Sontag, DeutschlandOrt:Cassiopeia Gelände, ehemaliges BadehausRevaler Strasse 9910245 Berlin(Der Eingang zum Showroom befindet sich hinter dem Eingang zum Cassiopeia Gelände auf der linken Seite.)                Zeit:22.–31. Mai 2009täglich 14-20 Uhr, Montags geschlossenEintritt freimerken und teilen:SubtractConstruct <a >longchamp</a>
<a >moncler outlet</a>  Summer. Pop. Shopping <a >longchamp taschen</a>