Appliance.com

Newsletter

Welcome guest, please Login or Register

Ask A Pro

You are here: Home :: Forum Home :: Forums :: Community Discussion :: Thread

   

ugg iimfb beats by dre vozjp

Rank

Total Posts: 15

Joined 2012-10-27

PM

 

<a >moncler</a>  Produktdesign spielt für das Leitbild nachhaltiger Entwicklung eine zentrale Rolle, weil ein mit der Produktion und Konsumption eines Produkts einhergehende Energieverbrauch bis zu 90 Prozent bereits im Entwurf des Designers festgelegt wird.Welche gestalterischen Ansätze, ein Nachhaltigkeit gerecht zu werden, sind dabei sehr vielfältig: Während welche einen auf die neuesten Technologien setzen, machen sich andere für eine phantasievolle Wiederverwendung recyclebarer Produkte stark.Das sustainable design forum des IDZ greift diese gesellschaftliche Herausforderung auf, indem sie das ökonomische, soziale sowie ökologische Potential von nachhaltigem Produktdesign mit Experten diskutiert sowie einer breiten Öffentlichkeit näher bringt, um so konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Zum Auftakt jener Forumsaktivitäten am 11. September 2008 spricht Prof. Dr. Friedrich Schmidt-Bleek um 19 Uhr über aktuelle Tendenzen nachhaltigen Designs. Ein Vortrag unter dem Titel “FUTURE Beyond Climatic Change –  Innovative Ansätze für Eco-Effizienz, De-materialisierung und ebenfalls Ressourcennutzung” findet im Rahmen ein Veranstaltungsreihe “Produktgestaltung für Übermorgen” statt. Welche lecture series präsentiert prominente Positionen nachhaltiger Produktgestaltung und ebenfalls -entwicklung aus Wissenschaft, Wirtschaft sowie Design. Die Veranstaltungen stehen allen Besuchern offen. Der Eintritt ist frei.Der nächste Termin findet am 23.10.’08 statt. Dann spricht Michael Braungart. Er ist einer Erfinder des Cradle-to-Cradle Prinzips.Das sustainable design forum geht auf eine Initiative des Nachhaltigkeitsnetzwerks 3plusX zurück. Seit der Gründung im Frühjahr 2008 ist das sdf und damit das Thema nachhaltige Gestaltung fester Bestandteil des IDZ Berlin Portfolios. Ziel ist es, Unternehmen, Wissenschaftler, Produktgestalter, Design-Experten und ebenfalls interessierte Vor- sowie Querdenker aus dem Bereich Sustainable Design miteinander ins Gespräch zu bringen und neue Ideen zu entwickeln. Dabei sollen konkrete Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie man – sowohl als Produzent als auch als Konsument – zur erfolgreichen Umsetzung des Leitbildes nachhaltiger Entwicklung beitragen kann. Ort:IDZ, Reinhardtstraße 52, 10117 Berlinmerken und teilen:Gewinne ein Universal Notizbuch <a >louis vuitton taschen</a>
<a >moncler</a>  Der Berliner Cornelsen Verlag hat den Gestaltungswettbewerb BuchGesichter 2009 ausgeschrieben. Entwickelt werden soll ein Basisentwurf für das Umschlagsdesign einer Buchreihe für die Medien- und Werbebranche.Einsendeschluss ist der 30. März ’09 und zu gewinnen gibt es 500, 1500 sowie 2000 Euro. Gefunden bei designer23.com.merken und teilen:AGD Regionaltreffen <a >moncler</a>
<a >longchamp taschen</a>  In der zweiten Talk-Reihe von designtransfer mit Designern aus London ist am Donnerstag, den 21. Mai ’09 Marloes ten Bhömer mit ihren “machines for walking” zu Gast. Marloes ten Bhömer stammt aus Duiven, Holland und studierte Product Design in Arnheim bevor sie ihren MA Design am Royal College of Art absolvierte. Ihr innovatives, eigenständiges Schuhdesign eröffnet eine Alternative zu den vorherrschenden Designtypologien. Ihre Designsprache ist aufgebaut auf klaren Linien, Materialien und Konstruktionstechniken, die gestalterisch näher an Design und Architektur als an Frauenmode sind. Das gibt Frauen die seltene Möglichkeit, sich von konventionellen Clichés und Codes zu befreien. Ihre Arbeiten wurden in London, Tokyo, Deutschland, Holland, Zimbabwe, Melbourne, Washington, Illinois ausgestellt und internatonal publiziert. Sie ist dabei ihr eigenes, unabhängiges Schuhlabel MARLOESTENBHÖMER© zu gründen.Marloes Arbeiten fordern konsequent die generischen Typologien von Frauenschuhen heraus – durch Experimente mit nicht traditionellen Techniken und Materialien. Indem der Herstellungsprozess neu definiert wird, dienen die Schuhe als Beispiel neuer ästhetischer und struktureller Möglichkeiten und kritisieren gleichzeitig den konventionellen Status von Frauenschuhen. Ort:designtransferUniversität der Künste BerlinEinsteinufer 43-5310587 Berlin-CharlottenburgBeginn 19.00 Uhr, Vortrag in englischer Sprache, Eintritt ist freiFotonachweis: UdK Berlin / designtransfermerken und teilen:Die Geschichte des Kleides <a >christian louboutin</a>