Appliance.com

Newsletter

Welcome guest, please Login or Register

Ask A Pro

You are here: Home :: Forum Home :: Forums :: Community Discussion :: Thread

   

ugg izooc beats by dre ipilx

Rank

Total Posts: 17

Joined 2012-10-27

PM

 

<a >louis vuitton outlet</a>  Die Künstler Thyra Hilden sowie Pio Diaz lassen derzeit und ebenfalls noch bis zum 21. Dezember ’08 täglich zwischen 18 und 24 Uhr im Rahmen der Aktion City on Fire das Haus Hardenberg in Berlin brennen. Anlass sind die Feierlichkeiten zur Eröffnung des neuen Montana Stores in Berlin. Das flammende Event soll zeigen, was der Verlust auch dieser kulturellen Stätte bedeuten könnte. Doch die beiden leidenschaftlichen Feuerkünstler spielen nicht nur mit dem dritten Element, sie spielen auch mit unseren Sinnen, Gedanken sowie Gefühlen. Denn ihre Feuer sind weder aggressiv noch destruktiv, sie wollen nichts vernichten. Sie nutzen die Kraft der neuen Medien, um alten Mythen einen neuen Inhalt zu geben und Vergangenheit sowie Gegenwart in einem glühenden Feuer zusammenzubringen. Hier gibt es das Spektakel als Film.Das Haus Hardenberg wurde 1955/56 vom Architekten Paul Schwebes errichtet sowie gilt als eines der bedeutendsten Büro- und Geschäftshäuser der West-Berliner Nachkriegsmoderne. Bekannt wurde es als Kiepert-Haus, da hier bis 2002 die Hauptgeschäftsstelle dieser Buchhandlung ihre Niederlassung hatte. In den Jahren 2003 und 2004 hat der Berliner Projektentwickler Hühne Immobilien GmbH das unter Denkmalschutz stehende Gebäude denkmalgerecht saniert. Ort:Haus HardenbergHardenbergstr. 4-5 (Ecke Knesebeck- und ebenfalls Schillerstraße)10623 Berlinmerken sowie teilen:Shitbag <a >beats by dre</a>
<a >moncler outlet</a>  Vom 10. Juli bis 17. Juli findet die Abschlussausstellung der Lette-Verein-Grafik-Klasse Inpetto im Umspannwerk Kreuzberg statt. Zur Ausstellung erscheint ein zum Selbstkostenpreis in der Ausstellung erhältlicher Katalog.Zeit:täglich von 11 Uhr bis 19 UhrVernissage am 10. Juli ab 19 Uhr Ort:Umspannwerk KreuzbergPaul-Lincke-Ufer 1910999 Berlinmerken und teilen:Graphik im Ephraim-Palais <a >christian louboutin outlet</a>
<a >ugg boots</a>  Neben der hier bereits angekündigten Josef Frank Ausstellung im Felleshus, zeigt auch diese Galerie Jacksons Möbel u. Designobjekte, jene Frank in einer Emigration zwischen 1933 und ausserdem seinem Tod 1967 entworfen hat. Franks Design ist einer Entwurf einer anderen Moderne und ausserdem wie solcher ein Gegenmodell zum Funktionalismus, wie er z.B. vom Bauhaus vertreten wurde. Farbenfroh, lebendig und ausserdem voll Leichtigkeit waren jene von ihm geschaffenen Interieurs. Sie Selbst sollten vor allem bequem und behaglich sein. In dem Formenreichtum ihrer Möbel und / oder ihrer handwerklichen Perfektion verweigerten sie selbst sich jeder Forderung nach Typisierung oder Maschinenästhetik, wie sie persönlich exemplarisch in den Stahlrohrmöbeln umgesetzt wurde. Seine zunehmend kritische Haltung gegenüber den modernen Dogmen brachte Frank schon früh welche Rolle eines Außenseiters ein. Für seinen Beitrag zur Ausstellung des Deutschen Werkbundes in einer Stuttgarter Weißenhofsiedlung 1927 wurde er stark angegriffen. Unbeliebt machte er sich gleichsam, wie er 1930 auf einem Werkbund Kongress in Wien verkündete:„Der Gott, dieser Eisen wachsen ließ, jener wollte keine Metallmöbel.“Als Svensk Tenn 1934 erstmals welche Entwürfe seines neuen Chefdesigners Josef Frank in einer großen Ausstellung der Öffentlichkeit präsentierte, erregten sie persönlich große Aufmerksamkeit in Schweden. Viele der Besucher erkannten sofort, dass sie persönlich Zeuge etwas völlig neuem wurden: Ein Design zweifelsohne modern, jedoch zugleich bequem, entspannt und unprätentiös.      Anders als in Österreich wurde Franks Vision einer menschlicheren Moderne von vielen schwedischen Designern aufgegriffen. In Schweden längst ein Klassiker ist Frank in Deutschland einer breiten Öffentlichkeit noch weitgehend unbekannt. Nach zwanzig Jahren sind seine Möbel nun erstmals wieder in einer Ausstellung in Deutschland zu sehen.Ort:JacksonsLindenstr.3410969 BerlinZeit:Vernissage am Freitag, 5.9.’08bis 11.10.’08Öffnungszeiten: Dienstag-Samstag 11-18 UhrAußerdem findet am Samstag, den 6.9. im Felleshus ein Symposium über Josef Frank statt. Hier gibt es das Programm.merken wie auch teilen:  <a >moncler outlet</a>